Lionsprogramm “Kindergarten plus” wird in Borsdorf umgesetzt

“Kita Apfelkörbchen” mit Kindergarten plus sehr erfolgreich

Im September 2009 nahmen auf Einladung des LC Borsdorf-Parthenaue 20 Erzieherinnen aus den vier Kindertagesstätten in der Gemeinde Borsdorf am zweitätigen Seminar “Kindergarten plus”, durchgeführt von der Deutschen Liga für das Kind, teil. Es war eine gute Investition, denn seitdem arbeiten alle vier Einrichtungen mit dem Präventionsprogramm zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit. Die soziale, emotionale und geistige Förderung haben in der täglichen Bildungsarbeit gleichrangig ihren Platz gefunden. Ständige Begleiter in den neun Modulen des Programms sind zwei Spielfiguren – und in Borsdorf weiß nun schon fast jedes Kind, wer Tula & Tim sind.

Die Kindertagesstätte “Apfelkörbchen” hatte sich für das von der  “Volkssolidarität Kreisverband Leipziger Land / Muldental e.V.” als Träger ausgeschriebene Qualitätssiegel beworben. Wer es haben will, muss sich vielfältigen und strengen Prüfkriterien unterziehen und über einen längeren Zeitraum den Besuch von Auditoren hinnehmen – und natürlich den Qualitätsnachweis erbringen. Von den 54 Kitas im Zuständigkeitsbereich des Trägers haben es bisher nur 20 geschafft.

In der Bewerbung war “Kindergarten plus”  als fester Bestandteil der Bildungsarbeit angegeben und damit ganz besonders der Aufmerksamkeit der Prüfer ausgesetzt.  Und das “Apfelkörbchen” konnte  damit punkten, denn bei der Übergabe des Qualitätssiegels im Rahmen eines fröhlichen Sommerfestes am 01. Juli führte die Geschäftsführerin der Volkssolidarität u.a. aus, dass die Prüfungskommission von der Arbeit mit “Kindergarten plus” sehr überzeugt werden konnte.

Geschäftsführerin der Volkssolidarität Borsdorf Frau Thomas überreicht der Leiterin der Kita “Apfelkörbchen” Frau Sylvia Behnert das Qualitätssiegel


Der Lions Club Borsdorf-Parthenaue gratuliert dem Erzieherteam der Kita “Apfelkörbchen” sehr herzlich zu diesem schönen Erfolg und wird sich dem Wunsch nicht verschließen, an der Förderung eines Programms zur sozialen Bildung für Kinder bis zu drei Jahren mitzuwirken.

Ein engagiertes Team erhält Anerkennung für Bildungsarbeit auf hohem Niveau


Kinder und Erzieher stimmen mit Spiel und Gesang auf ein fröhliches Sommerfest ein

Text und Bilder: Olaf Bendrat