Ab ins Museum!

Borsdorfer Lions vollziehen Präsidentenwechsel im Borsdorfer Heimatmuseum!
Für uns Lions ist ein Meeting im Juni eines jeden Jahres mit dem Wechsel im Amt des Club-Präsidenten  ja eigentlich nichts Besonderes. Für den Leiter des Borsdorfer Heimatmuseums Christoph Eckelt aber schon! Denn er hatte die Borsdorfer Lions zu Gast und damit seine erste leibhaftige Begegnung mit Lions überhaupt. Zugleich wurde er Zeuge eines Ereignisses, das in der Geschichte der Gemeinde Borsdorf bisher noch keine Erwähnung gefunden hat: Der Wechsel im Amt des Clubpräsidenten.
Das Museum befindet sich im ältesten Borsdorfer Wohnhaus, liegt an der uralten Handelsstraße “Via Regia”, direkt am Partheufer und wurde einst für den Hirten des alten Dorfes errichtet. Heute gibt es Zeugnis über die Heimat- und Regionalgeschichte, die Christoph Eckelt den Lions bei seinem Streifzug durch das Museum näher brachte.

Aber auch er und seine Frau lernten Neues kennen, denn sie beteiligten sich an einem Quiz, in dem es Fragen zu “Wir (Lions) über uns” zu beantworten galt. Nun ja, wir sind es sportlich angegangen und so waren für die Lösungssuche auch Hilfsmittel (z.B. Google-Suche) erlaubt. Ziel war, Grundsätzliches über die Lionsbewegung (LCI)und unseren Club in Erinnerung zu rufen bzw. zu erfahren, um künftig auf Fragen von Interessierten besser auskunftsfähig zu sein.

Der scheidende Präsident, Lf Manfred Müller, hat an diesem kurzweiligen Abend noch seinen Platz im Heimatmuseum und damit vielleicht auch in der Geschichte der Gemeinde Borsdorf gefunden.
Für den neuen Präsidenten, Olaf Bendrat, der auch Gründungspräsident des Clubs ist, war es der Start in das neue Lionsjahr, in dem der Club sein 10-jähriges Bestehen begeht.