Lebenskompetenzprogramme der Lions der Öffentlichkeit vorgestellt

Die Borsdorfer Lions waren auch in diesem Jahr (10. bis 12.09.) beim traditionellen Borsdorfer Parthenfest vertreten und informierten über die Lebenskompetenzprogramme der Lions.

Mit zahlreichen Bildern aus der Arbeit in den Borsdorfer Kindertagesstätten und Schulen wurde dargestellt, wie die Programminhalte in die pädagogische Arbeit eingebunden werden.

Gesundheitsförderin Sarah Krippner vom Verein Klasse2000 berichtete über ihre Arbeit mit den Kindern in der Panitzscher Grundschule. Auch verdeutlichte sie die mit der Umsetzung des Programms verbundenen positiven Einflüsse der Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung auf den Entwicklungsprozess der Grundschüler.

Gesundheitsförderin Sarah Krippner und Lionsfreund Thorsten Reichel am Lionsstand

Ein Film über Lions Clubs International vermittelte ein breites Spektrum von Lionsaktivitäten weltweit. In zahlreichen Gesprächen wurde deutlich, dass das Wissen über die Lions gering und gelegentlich auch von Vorurteilen (“Das sind alles nur Reiche.”) geprägt ist. Im Gespräch über die vielfältigen örtlichen Aktivitäten der Borsdorfer Lions wurde es dann gelegentlich auch so ausgedrückt: “Das hab’ ich ja gar nicht gewusst. Toll, dass ihr so viel Gutes tut!”

Für den Wiederaufbau einer Augenklinik in Port-au-Prince auf Haiti wurden am Stand der Lions 143 Brillen gesammelt. Dank den Spendern!

(Verfasser: Lionsfreund Olaf Bendrat)